Der chinesische Taoismus

April 9, 2010 at 7:34 am (Aktuelles)

Am Dienstag, den 13. April, halte ich anlässlich des monatlichen Jour-fixe zu literarisch-philosophischen Grenzfragen (einer Veranstaltung der Literaturvereinigung Turmbund) wieder einmal eine Vortrag. Diesmal geht es um ein Thema, das mich schon viel früher beschäftigte als Sartre oder Nietzsche. Ich werde über den klassischen Taoismus sprechen, wie er zur Zeit der streitenden Reiche (ca. 700 – 200) in China entstand. Dabei werde ich auch einige Textstellen aus den Schriften von Lao-tzu und Chuang-tzu vortragen.

Moderation und Diskussionsleitung: Martin Kolozs

Ort: Spiegelsaal des Palais Pfeiffersberg, Innsbruck, Sillgasse 8/II

Zeit: Dienstag, 13. April 2010, 19.00 Uhr

Mehr Information: Flyer

Startseite

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: