31 Nagarkot

Oktober 16, 2014 at 1:33 pm (Indien&Nepal)

Ich schlenderte am frühen Morgen ein letztes Mal durch die schöne Altstadt von Bhaktapur und aß ein gutes Frühstück. Hernach stieg ich in einen Bus, der mich binnen einer Stunde ins weiter nordöstlich gelegene Nagarkot brachte.
Der auf ca. 2200 Metern Höhe gelegene Ort hat vor allem eine Attraktion: seine atemberaubende Aussicht auf beinahe die ganze Himalayakette, vom Dhaulagiri weit im Westen, bis zum Kanchenjunga im Osten. Und einer der vielen Gipfel, die ich von meinem Zimmer aus sehen kann, ist der Everest. Ich muss nur noch herausfinden welcher. Die Charakerisierung von Ed Douglas „Everest ist wie ein hässlicher fetter Mann in einem Raum voll schöner Frauen“ trifft wohl erst aus der Nähe zu.

Ich verbrachte den Tag mit einer schönen Wanderung durch Wälder, Reisfelder und kleine Dörfer rund um Nagarkot. Die Fernsicht ist überwältigend. Hügel. Täler. Flüsse. Der Himalaya. Vor allem der Langtang Lirung scheint zum Greifen nah. Man setzt sich auf einen Felsen hoch über der Welt und bestaunt eine Welt, die noch viel höher ist. Grillen zirpen.

image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: